Private Altersvorsorge und Spareinlagen

Die freiwillige und private Altersvorsorge soll in erster Linie die unter Umständen entstehende Versorgungslücke nach dem Eintritt in das Rentenalter schließen und gleichzeitig der drohende Altersarmut vorbeugen. Generell besteht die Altersvorsorge aus mehreren Teilen. Zum einen ist hier die gesetzliche Rentenversicherung, die mit dem Eintritt in das Rentenalter die gesetzlich zugesicherte Altersrente aufbringt. Die Höhe der gesetzlichen Rente hängt nun aber von der Höhe der eingezahlten Rentenversicherungsbeiträge während der gesamten Versicherungslaufzeit ab.

Private Altersvorsorge

Private Altersvorsorge

Eine weitere Säule der privaten Altersvorsorge kann die Bildung einer Betriebsrente sein. Zudem stehen die von der BaFin zertifizierten Produkte zur Bildung der Riester-Rente oder aber Rürup-Rente zur Verfügung. Bei all diesen Komponenten der Altersvorsorge spricht man von der gesetzlichen Altersvorsorge und der staatliche geförderten Vorsorge. Zusätzlich hat jede Person unabhängig vom vorhandenen Einkommen und dem beruflichen Status die Möglichkeit, eine private Altersvorsorge durch verschiedene Produkte zur Geld- und Vermögensanlage zu bilden. Die Angebote für die private Altersvorsorge mittels Spareinlagen und diverserer Anlageformen sind vielfältig, so dass für den individuellen Bedarf und insbesondere die persönlichen finanziellen Möglichkeiten eine passende Alternative vorhanden ist.

Keine staatliche Förderung

Rentner

Rentner

Generell bestehen aber hier die Einschränkungen, dass die private Altersvorsorge in Form der Vermögens- und Kapitalbildung zur Sicherung des Lebensstandards nach Eintritt in das Rentenalter nicht der staatlichen Förderung unterliegt. Im Gegensatz zu den von der BaFin zertifizierten Produkten der Basis- oder Rürup Rente und den Produkten der Riester Rente unterliegen die angebotenen Produkte zur Privatvorsorge keinerlei Zulagenberechtigung oder steuerlichen Vorteilen. Generell sollt bei der Wahl des Produktes zur privaten Altersvorsorge eine ausgewogene Mischung aus Sicherheit der Anlage, Rendite des Kapitals und der Verfügbarkeit des Vermögens gefunden werden. Da die private Altersvorsorge die Sicherheit und die finanzielle Unabhängigkeit im Alter gewährleisten soll, sollt eher die Rendite eher zweitrangig sein und vor allem der Sicherheit der Anlageform die nötige Wichtigkeit und die Vorrangstellung eingeräumt werden.

Zeitraum und Ansparfrist beachten

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Wahl des Produktes zur privaten Altersvorsorge und zur Vermögensbildung ist der Zeitraum, der noch bis zum Eintritt in das Rentenalter verbleibt. Nur für diese Zeitspanne besteht noch das Einkommen aus der beruflichen Tätigkeit in voller Höhe und kann für die entsprechende Bildung der Altersvorsorge verwendet werden. Unterscheiden kann man aufgrund der noch verbleibenden Zeitspanne vom aktiven Berufsleben bis zum Eintritt in das Rentenalter die kurzfristigen, die mittelfristigen und die langfristigen Möglichkeiten zur Bildung einer privaten Altersvorsorge durch die Kapital- und Vermögensanlage. Die private Altersvorsorge stellt in erster Linie eine Spareinlage dar. Diese wird so gewählt und ausgelegt, dass das Kapital mit dem Beginn des Rentenalters verfügbar ist und als zusätzliches Einkommen zur gesetzlichen Rente angesehen werden kann. Dann aber gilt auch für Rentner die Pflicht zur Einkommenssteuer. Sowohl die gesetzliche Rente, als auch Zusatzrenten und die Einkünfte, Zinsen und Erträge aus privaten Vermögens- und Sparanlagen sind steuerpflichtig.

Vorranging bei der Wahl der Anlageform ist die Sicherheit des Kapitals. Erst dann spielt die Rendite der Anlage eine Rolle. Zudem sollte im Vorfeld ermittelt werden, ob die Anlage auf einen kurzfristigen, mittelfristigen oder langfristigen Zeitraum gewünscht wird.

Häufig werden zur Kapital- und Vermögensbildung der privaten Altersvorsorge folgende Produkte angeboten:

  • Geldmarktfonds
  • Tages- und Termingeld
  • Rentenfonds
  • Festverzinsliche Wertpapiere
  • Bausparverträge mit mittelfristiger Ansparphase
  • Steuerlich begünstigte Immobilienfonds zur langfristigen Anlage
  • Wohneigentum und Vermietungsimmobilien